Selbstsabotage

 

Bereiche von Selbstsabotage Teil 3

 

Selbstsabotage in einer  „Beziehung“

In einer Beziehung/Partnerschaft kann es, genauso wie in jedem anderen Lebensbereich vorkommen, dass Du gegen Dich selbst arbeitest und Selbstsabotage betreibst.

Es gibt viele verschiedene Bilder von Selbstsabotage innerhalb einer Beziehung.

Eins davon zeichnet sich häufig gerade am Anfang einer Beziehung oder in der Kennenlernphase ab. Dabei kommt es oftmals vor, dass wir uns verstellen. Wir möchten dem Partner/in gefallen und geben vielleicht vor anders zu sein als wir wirklich sind.

Vielleicht sind es kleine Dinge wie: Du gibst vor, dass Du gerne Actionfilme schaust, obwohl Du eigentlich viel lieber Liebesfilme oder Psychothriller anschauen würdest.

Oder es sind Dinge wie, dass Du Deine eigene Meinung nicht äußerst und runterschluckst um den „Frieden“ nicht zu stören, aus Angst, dass es Streit gibt.

Mir ist es z.B. als Jugendliche schwer gefallen offen zu kommunizieren, was meine Wünsche sind.

Ich habe mich oft nach meinem damaligen Partner gerichtet, meine eigenen Bedürfnisse unterdrückt und nicht mein wahres Selbst gezeigt, sondern mich oft verstellt, weil ich dachte so lieber gemocht zu werden.

Dieses „Verstellen“ kann sogar bis zur kompletten Selbstsaufgabe führen. Manche verleugnen damit ihr eigenes Selbst als würde ihr selbst nicht mehr existieren. Manche leben nur noch für den Partner/in und richten sich nur nach ihm/ihr ohne auf die eigenen Bedürfnisse zu hören. Die eigenen Bedürfnisse werden vielleicht sogar komplett unterdrückt und man denkt, wenn der Partner/die Partnerin glücklich ist, dann bin ich es auch.

 

Doch das meine Liebe/mein Lieber ist Bullshit.

Ich bin Julia

Ich bin Expertin für Selbstsabotage.

Ich möchte  auf das Thema Selbstsabotage aufmerksam machen und die Menschen darüber aufklären was alles mit Selbstsabotage zusammenhängt.

Vor allem möchte ich Bewusstheit darüber schaffen, wie wichtig es ist „Selbstfürsorge statt Selbstsabotage“ zu betreiben.

In einer gesunden Beziehung geht es doch darum, dass beide Menschen sie selbst sind. Das man sich auf Augenhöhe begegnet, sich gegenseitig mit Respekt und Wertschätzung behandelt, liebevoll zueinander und kompromissbereit ist.

Natürlich ist nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen 😉 Doch genau dann, wenn man mal nicht einer Meinung ist, kommt es darauf an, dass man gut miteinander umgeht, dass man Respekt voreinander hat und sein Gegenüber ernst nimmt um gemeinsam eine Lösung zu finden.

Was gibt es schöneres als vom anderen genauso angenommen und geliebt zu werden wie man ist?

 

Ein weiteres Erscheinungsbild von Selbstsabotage innerhalb einer Beziehung ist, wenn man eigentlich ganz genau weiß oder merkt, dass einem der Partner/die Partnerin nicht guttut, man aber trotzdem bleibt und es über sich ergehen lässt. Sei es, dass man schlecht behandelt wird (körperliche oder psychische Gewalt) oder dass der Partner/die Partnerin einen verändern möchte.

Warum bleibt man in dieser Beziehung?

Warum betreibt man hier Selbstsabotage?

Dafür kann es diverse Gründe geben:

  • Angst vor dem Alleine sein
  • Verlustängste
  • Abhängigkeit vom Partner/in
  • Mangelndes Selbstbewusstsein
  • gelernte Verhaltensmuster
  • man hat sich selbst verloren
  • usw..

Nun möchte ich Dich fragen:

Wie läuft es in Deinen Partnerschaften, Beziehungen?

Wie waren Deine Beziehungen in Deiner Vergangenheit? In Deiner Jugend?

Wie sind Deine Beziehungen, Partnerschaften heute?

 

 

Falls Du Dich momentan in einer Beziehung befindest, möchte ich Dich dazu einladen Dir folgende Fragen zu stellen:

  • Führe ich eine gesunde Beziehung?
  • Fühle ich mich rund um wohl in dieser Beziehung?
  • Bin ich wirklich Ich in dieser Beziehung oder verstelle ich mich?
  • Teile ich meine Wünsche und Bedürfnisse meinem Partner mit?

 

Bitte mache Dir bewusst:

Du hast das Recht eine glückliche und gesunde Beziehung zu führen!

Du bist es Wert eine glückliche und gesunde Beziehung zu führen!

 

 

 

In meinem nächsten Blogbeitrag werde ich auf den Bereich „Körper“ eingehen.

 

Affirmation / Zitat

 

Ich bin wichtig und richtig so wie ich bin! 

Ich bin liebenswert!

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.